Auf den Spuren der untergehenden Sonne – Rundreisen in Asien

Die Möglichkeiten einer Asien-Rundreise zeigen sich in einer Kultur der Vielfalt und Gegensätze – Der Kontinent Asien erstreckt sich politisch über ein Gebiet, welches von einer einzigen Asien-Rundreise kaum erschlossen werden könnte. Das Reiseziel Süd-, Ost- und Südostasien ist bei den meisten Asien-Reisenden zwischen Dörfern, Tempeln und pulsierenden Metropolen am beliebtesten. Worauf kommt es bei der individuellen Asien-Entdeckungstour an?

Die richtige Portion Asien

Die Rundreise durch Asien ist eine Frage der Zeit – Wer planen möchte, mit einem Aufenthalt die Regionen vom Himalaya bis nach Indien mit Bangkok, China, Korea und Japan abzudecken, sollte sich für einen Aufenthalt entscheiden, der mehrere Monate Zeit bietet, um zwischen den Zielen zu reisen. Die gezielte Rundreise bietet den Vorteil, dass man sich nicht für ein viertel Jahr von der Familie und den Bekannten verabschieden muss und ist einfacher zu finanzieren. Viele Reiseanbieter offerieren bereits vorgeplante Reisen mit konkreten Zielen und der Suche nach einem Einklang zwischen dörflicher Idylle und Großstadt in einer bestimmten Region. Dabei sind die Zielpunkte thematisch gut ausgewählt und bieten viel Einblick in die individuellen Gegebenheiten der verschiedenen Teile Asiens.

Kulturelle Gegebenheiten beachten

Nachdem eine Route ausgewählt wurde, gilt es sich mit Informationen vorzubereiten. Asien Reiseführer bieten nicht nur einen ersten Einblick in die architektonischen und touristischen Besonderheiten. Die Menschen, ihre Kulturen sowie wichtige Do’s und Dont’s sind ein guter Start. Neben vielen Fettnäpfchen bleibt so auch Zeit zur Orientierung vor Ort erspart und mit einigen Wörtern in Landessprache sind die Einheimischen noch freundlicher gegenüber Besuchern aus allen Ländern. Der verbreitetste Fehler ist das wilde Drauflos-fotografieren. Vor allem in den ländlichen Gebieten kann dies als negativ erachtet werden. Weitere Handlungsmuster unterscheiden sich stark, oft handelt es sich allerdings um kleine lustige Details, welche den Aufenthalt eher bereichern als einschränken.

Zwischen Einklang und City-Life

Die verschiedenen Charaktere Asiens sind so unterschiedlich wie die Regionen. Die strengen und ruhigen buddhistischen Klosteranlage mit den Dörfern in der Umgebung oder den Hochebenen des Himalaya, in denen das Leben einige Jahrhunderte nach hinten versetzt abzulaufen scheint, stehen dabei für die besinnliche Seite, für die geistliche Ausprägung mit dem Ziel, die innere Ruhe zu finden. Dem entgegen stehen Metropolen, in denen die Zeit nie still steht, die sich wie eine Reise in die Zukunft anfühlen und in denen Europäer ausnahmsweise als Exoten gelten. Asien ist in den meisten Regionen menschlich und auch technisch sehr entwickelt. Wer das Smartphone in Asien für die Navigation oder Übersetzungen nutzen möchte, genießt eine bessere Netzabdeckung als in Deutschland, was z.B. die Suche nach deinem Restaurant, örtlichen Einrichtungen oder einer spontanen Unterkunft vor Ort enorm vereinfacht.

Foto: © efired – fotolia.com

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.