Koh Kut

Koh Kut ist die viertgrößte Insel Thailands. Sie liegt im Golf von Thailand in der Nähe der Grenze zu Kambodscha. Die Insel ist mit dem Speedboat in ca. 1 Stunde vom Festland aus zu erreichen. Es ist auf Koh Kut nur begrenzte Infrastruktur vorhanden, so dass die Insel auch noch nicht so stark vom Tourismus genutzt wird. Hauptsächlich gibt es einige kleine Ressorts, die überweigend von Thailändern besucht werden, die eine ruhige und familiäre Atmosphäre abseits der Touristenmassen suchen.

Die Insel ist gebirgig und fast vollständig mit Regenwald bewachsen. Es gibt viele kleine Sandstrände. Die malerischen Buchten empfehlen sich zum Schnorcheln und Tauchen. Ein lohnendes Ziel der der Klong Chao Wasserfall und der Klong Yai Wasserfall. Der Urlaub sollte auf Koh Kut eine funktionierende Taschenlampe dabei haben, denn Strom wird nicht rund um die Uhr garantiert. Die Insel ist Malariagebiet und auch die Sandfliegen können lästig werden. Man sollte also geeignete Mittel mitnehmen, um sich gegen die Insekten zu schützen.


Bildquelle: Sry85 / creative commons

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.