Ko Phayam – Strandbars und Backpacker

Die Insel Ko Phayam liegt etwas südlich von Koh Chang nahe der Grenze zu Myanmar (nicht zu verwechseln mit Koh Chang im Golf von Thailand). Die Insel ist mit nur etwa 20 Quadratkilometern, 8 km Länge und ca. 4,5 km Breite recht klein und noch relativ unbekannt. Sie wird hauptsächlich von Rucksacktouristen (Backpacker) besucht. Am besten erkundet man die Insel mit dem Fahrrad oder mit dem Motorrad. Beides kann man sich ausleihen. Länger als eine gute Stunde benötigt man mit dem Moped nicht, um Ko Phayam kennenzulernen. Die Straßen sind, sofern überhaupt vorhanden, überwiegend schlecht.

Man kann schnorcheln, tauchen oder angeln. Wenn man das nicht möchte, kann man in einer der vielen Bars oder am Strand einfach entspannen und nichts tun. Die großen Strände sind of schmutzig und wenig gepflegt. Teilweise werden sie sogar mit Motorrädern befahren. Aber es gibt einige kleine, sehr schöne Strände in verschiedenen Buchten rund um die Insel, die empfehlenswert sind. Auf der Insel entstehen ständig neue Bars, so dass Reisende, die Ruhe suchen, eher andere Inseln besuchen sollten.

Jedes Jahr am 16. März findet auf der Insel das „Cashew Nut Festival“ statt.


Manuela Micheluzzi-Gorski / pixelio.de

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.