Koh Surin

Tauchparadies, das ist wahrscheinlich eine treffende Bezeichnung für die Gegend um die beiden Inseln Koh Surin Nua und Koh Surin Tai. Neben Koh Similan kann man Koh Surin als eines der schönsten Tauchgebiete Thailands bezeichnen. Barrakudas, Thunfische, Mantarochen, Walhaie, Korallen See-Anemonen oder Muränen – all das kann der Besucher an verschiedenen Tauchspots finden.

Einer der besten Tauchplätze der Welt ist sicherlich Richelieu Rock im Südwesten von Koh Surin. Dort hat man sehr gute Chancen, Walhaie, die größten Fische der Welt, zu beobachten, die hier öfter anzutreffen sind als in anderen Meeresgebieten. Die beste Zeit dafür ist von Februar bis April.

Auf den Inseln gibt es keine Hotels. Neben den Tauchern besuchen hauptsächlich Tagesausflügler die Insel und ihre herrlich weißen Sandstrände. Thais kommen am Wochenende oder an Feiertagen gerne zum Schnorcheln auf die Inseln.


Bildquelle: Stefan / creative commons

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.