Thailand-Urlauber werden vor Quallen gewarnt

Portugisische GaleereAn den langen, weißen Sandstränden in der thailändischen Urlaubsdomäne Phuket werden derzeit vermehrt sogenannte Blue-Bottle-Quallen oder auch portugiesischen Galeeren angespült und sorgen damit für große Beunruhigung bei den Urlaubern.

Die bläulich schimmernden Lebewesen, die auch als Bio-Treibnetze der Ozeane bezeichnet werden, besitzen eine bis zu 30cm große, sackförmige Gasblase. Zudem auch zahlreiche blaue, weiße oder rotviolette Tentakel, die eine Länge von bis zu 50 Metern erreichen können. An diesen befinden sich bis zu 1.000 Nesselzellen pro Quadratzentimeter. Das Gefährliche daran: In den Nesselzellen befindet sich ein Gift, das Übelkeit, Rückenschmerzen, Muskelkrämpfe aber auch lebensgefährliche Beklemmungsgefühle und Atemnot verursachen kann. Auch allergische Schocks, Atemstillstand und Herzversagen können die tragische Folge des Kontakts mit den Tieren sein.

Wie „Phuket News“ berichtet, wurden die ersten Exemplare der Tiere am 15. Juni am Nai Thon Beach gesichtet. Am 18. und 19. Juni fand man weitere portugiesische Galeeren vor. Nun steigt die Zahl der gesichteten Quallen unaufhörlich. Rettungsschwimmer weisen an den Stränden bereits darauf hin, dass sich die gefährlichen Quallen in Ufernähe aufhalten. Besonders die Schwimmer werden deshalb zur besonderen Vorsicht aufgerufen. Anfang März waren die portugiesischen Galeeren mit meterlangen Tentakeln in Florida angespült worden und sorgten auch dort für Besorgnis und Warnungen.
Wer mit dem Gift der Tiere in Berührung kommt, sollte die betroffenen Stellen sofort mit Salzwasser spülen und den Rat eines Arztes holen.

Quelle: http://www.webhelp.de/reisen-regionen.html

Both comments and pings are currently closed.

One Response to “Thailand-Urlauber werden vor Quallen gewarnt”

  1. Wirklich informativer Post. Mein Urlaub soll im Juli wirklich traumhaft werden. Ich fahre mit meinen Freunden diesen Sommer nach Thailand. Mein unvergesslichster Urlaub war bis jetzt im Jahr 2006 in Fidschi, es war wirklich unglaublich. Sonnige Grüße